Nothing: Guilty Of Everything – Das Sein & das Nichts

nothing-broken-guitar

Die düsteren, dröhnenden Rocksongs von Nothing speisen sich aus Punk, Shoegaze, Existentialismus und Metaphysik. Verwaschene Gitarrenlinien und donnernde Rhythmuspatterns kreieren auf „Guilty Of Everything“ eine traumartige Parallellwelt. Die Lyrics verlieren sich irgendwo in dichtesten Hallwolken. Das Debütalbum des Quartetts aus Philadelphia ist wie ein schleierhafter Traum, der kein konkrete Erinnerung hinterlässt, sondern nur eine vage Empfindung der Situation.

“Guilty Of Everything“ ist im März 2014 bei Relapse (RR 7247) erschienen.

nothing-guilty-lp

April 25, 2014 | Musikstreifzug
Tags: ,