The Book Of Travels: Istanbul

Der Kurzfilm „Istanbul“ von Suki Chan ist Teil der Ausstellung „The Book Of Travels“. Diese basiert auf den Erlebnisnotizen des im 17. Jahrhundert lebenden, durch einen Traum zum Reisen durch das Osmanische Reich inspirierten Evliya Celebi. Er berichtet darin auch von beständiger Kommunikation, intensivem Austausch und regem Handel mit Kaffee, Musik, Medizin, Architektur und Geschichten zwischen dem Osmanischen Reich und Europa. Der Soundtrack des Films stammt vom in Berlin lebenden Erik Skodvin.

“The Book Of Travels“ wurde in Kooperation von British Council, Maslaha and Effusion im Rahmen des „Our Shared Europe“-Projekts initiierten, welches die ständige gegenseitige Beeinflussung und den Austausch von Ideen zwischen muslimischen und europäischen Individuen und Gesellschaften zu beleuchten versucht.

December 24, 2010 | Nebengeräusch
Tags: , , , ,