Bardo Pond: Fuzz, Folk, Noise und Charme

Musikstreifzug, 20.12.2011 – Die psychedelisch-noisigen Rockverknotungen des selbstbetitelten, achten Albums des amerikanischen Urgesteins BARDO POND klingen wie ein Zusammenfassung ihres bisherigen Schaffens. Auch nach zwei Dekaden des geminsamen Musizierens müssen sich BARDO POND nicht wiederholen, sich nicht in […]

Beitrag anzeigen